Schützengesellschaft Erlstätt e.V.

Allgemein

 

Die SG Erlstätt gehört zum Schützengau Traunstein, Bezirk Oberbayern des Bayerischen Sportschüzen Bundes.
Der Verein hat 147 Mitglieder, 97 davon sind beim BSSB als Aktive gemeldet (Stand 2000).

Das Schützenmeisteramt besteht aus folgenden Personen:

1. Schützenmeisterin Andrea Huber
2. Schützenmeister Sebastian Bruckner jun.
1. Kassier Martin Huber
Schriftführerin Regina Haberlander
Ehrenschützenmeister Hermann Kriegenhofer

 

Andrea Huber      / Hermann Kriegenhofer

Geschichte

Im Jahre 1961 gründeten 15 Mitgliedern die Schützengesellschaft Angerbauerhof in Traunstorf bei Traunstein. Aufgrund der rasch ansteigenden Mitgliederzahl musste bereits nach sechs Jahren nach einem größeren Domizil Ausschau gehalten werden. Dies fand man beim Gasthof "Neuwirt" in Erlstätt, wo Platz für vier elektrische Schießstände vorhanden war.

Nach dem Umzug wurde der Verein in Schützengesellschaft Erlstätt umbenannt. In den folgenden Jahren entwickelte sich ein reges Vereinsleben. Vorallem wegen der guten Jugendarbeit wuchs die Mitgliederzahl stetig an, so dass bald auch der Platz beim Neuwirt zu klein wurde. Im Jahre 1978 konnte das ausgediente Umkleidegebäude vom Sportverein Erlstätt erworben werden, welches durch den Anbau der Schießhalle zum neuen Vereins- und Sportheim mit zwölf Schießständen wurde.

Im März 1980 wurde die neue Anlage mit einem Standeröffnungschießen eingeweiht, an dem sich 750 Schützen beteiligten. Im Jahre 1985 wurde das Vereinsheim durch Umbau vergrößert, um Platz für die inzwischen weit über 100 Mitglieder zu schaffen.

 

 

Gründungsmitglieder:

Dufter Johann † Erber Siegfried Fröhlich Willi †
Ganseneder Karl † Kreil Fritz Kriegenhofer Hermann
Löffler Fritz Löffler Martha Namberger Franz †
Namberger Hans Rammelsberger Otto † Steiner Konrad
Weixelbaum Hans Zenz Hubert Zenz Konrad †